Fahrradsättel

Unabdingbar für eine komfortable Fahrt: Der Fahrradsattel gilt als wichtigster Kontaktpunkt zwischen dir und deinem Rad. Trotzdem klagen viele nach einer Tour über Schmerzen. In einigen Fällen lässt sich das auf eine falsche Einstellung zurückführen, doch oft trägt der Sattel die Schuld daran. Ob Stadtrundfahrt, Abenteuerreise, MTB-Tour oder Rennradtraining – mit unseren Anbauteilen bleibst du gern mal länger auf dem Fahrrad sitzen. » Weiterlesen…

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 10
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

Der richtige Fahrradsattel – eine Frage des Einsatzzwecks

So wie alle Komponenten des Fahrrads werden auch die Sättel immer weiterentwickelt. Die eine perfekte Variante gibt es aber nicht. Schließlich hat jeder Radfahrer andere Präferenzen. Zur Auswahl stehen deshalb zahlreiche Formen, Größen und Materialien, die dir ein Maximum an Ergonomie bescheren sollen. Das geplante Einsatzgebiet liefert dabei eine erste Orientierungshilfe.

Bequem durch den Alltag

Aufgrund der Rahmengeometrie bringen dich Citybikes in eine aufrechte Sitzposition. Das entlastet zwar den Oberkörper und die Arme, stellt aber eine zusätzliche Belastung für die Wirbelsäule und die Bandscheiben dar. Häufige Schläge und Erschütterungen resultieren dann schnell in Rückenschmerzen. Um dem entgegenzuwirken, sind Sättel für die Kurzstrecke mit einer großen und gut gepolsterten Sitzfläche ausgestattet.

Für lange Radtouren

Bei langen Radtouren auf dem Trekkingrad neigen wir dazu, unseren Oberkörper zu beugen und das Gewicht weiter nach vorn zu verlagern. Für diesen Einsatzzweck empfehlen wir einen etwas schmaleren Fahrradsattel mit Stufenform, der die Belastung auf das Schambein auf ein Minimum reduziert.

Fahrradsättel für Mountainbiker

Keine Frage – beim Mountainbike handelt es sich um eine sportliche Angelegenheit, doch wer nicht gerade mit einem für den Renneinsatz getrimmten MTB fährt, hält eine eher aufrechte Position. Die Sitzfläche im hinteren Bereich darf also gern breiter ausfallen. Allgemein sind Fahrradsättel für Mountainbiker aber lang und schmal, um die nötige Bewegungsfreiheit während steiler Abfahrten zu gewährleisten.

Maximale Performance auf dem Rennrad

Das Rennrad bringt dich in eine sehr sportliche, gestreckte Sitzposition. Dadurch lastet die Mehrheit des Gewichts nicht mehr auf den Sitzhöckern, sondern auf dem Schambein. Für dieses Einsatzgebiet solltest du deshalb zu einem schmalen, harten Fahrradsattel greifen, denn eine übermäßige Polsterung wirkt sich negativ auf die Durchblutung aus und kann Scheuern verursachen.

Fahrradsättel für Kinder

Der Kindersattel hebt sich in erster Linie durch seine Größe von den anderen Modellen ab. Sie sind kleiner und erfüllen dadurch die Bedürfnisse der Nachwuchsradler besser. Zu den einschlägigen Merkmalen zählt außerdem eine robuste Bauweise.

Schmerzen vorbeugen – auf die Breite kommt es an

Bei der Auswahl eines komfortablen Sattels spielt die Größe der Sitzfläche eine wichtige Rolle. Wie bereits erwähnt, kommt es auf den Einsatzzweck und die Sitzposition an, doch auch die Anatomie des Körpers beeinflusst die optimale Breite. Das Stichwort lautet: Sitzknochenabstand. Beim Sitzen stützt sich dein Körper auf den Sitzknochen. Selbst bei hoher Belastung entstehen dabei wenig bis gar keine Schmerzen. Ein zu schmaler Sattel führt zu Druckschmerzen, während ein zu großer Reizschmerzen verursachen kann.

Hochwertige Fahrradsättel bei wecycle.de

Von Werk aus passt der Sitz deines Fahrrads nur in den seltensten Fällen zu dir. Dabei verbessern die richtige Form und Größe den Komfort und das Fahrgefühl immens. Bei uns findest du sorgfältig ausgewählte Fahrradsättel für Damen und Herren, die höchsten Standards entsprechen. Zu den beliebtesten Marken gehören:

  • Ergon steckt viel Entwicklungsarbeit in die eigenen Produkte. Das Ergebnis ist die perfekte Mischung aus Unterstützung, Komfort und Kontrolle. Wenn du nach einem ergonomischen Sattel suchst, bist du hier an der richtigen Adresse.
  • Fabric beweist immer wieder, dass sich der Blick über den Tellerrand lohnt. Mit innovativen Technologien verschafft dir der Hersteller den entscheidenden Vorteil im Radsport und verbessert dein Fahrerlebnis.
  • Hinter der Marke Terry stecken Ergonomie-Experten, die spezifische Sättel für Männer und Frauen entwickeln. Aufgrund des speziellen Designs reduzieren sie den Druck und sorgen so für eine wirksame Entlastung und maximalen Komfort.
  • Cube stellt neben Fahrrädern auch erstklassige Anbauteile her. Vom komfortablen Gelsattel bis hin zum Sitz für Mountainbikes und Rennräder – hier ist für jeden was dabei.